Andreas Lutschounig – kmetija pri Riapeču/vlg. Rippitsch
Resnica, Borovlje/Ressnig, Ferlach

1AndreasLutschounig

»Die Jungen machen ihre Erfahrungen selbst!«

1AndreasLutschounigCBAndreas Lutschounig, vlg. Rippitsch, ist weit über die Grenzen seiner Heimatgemeinde Ferlach bekannt. Über 25 Jahre war er Obmann des Rindermastringes Rosental und hat zur Entwicklung der gemeinschaftlichen bäuerlichen Fleischvermarktung in Kärnten viel beigetragen. Zu Hause in Ressnig bei Ferlach hat er über all die Jahre selbst einen erfolgreichen Stiermastbetrieb geführt. Mittlerweile hat er das Zepter an seinen Sohn Martin übergeben, um verdient in den Ruhestand zu treten. Wer allerdings Andreas kennt, der weiß, dass von Ruhestand keine Rede sein kann. »Ich habe diesen Hof von meinem Onkel übernommen, weil dieser keine Kinder hatte. Schritt für Schritt habe ich den Betrieb erneuert, erweitert und neue Schwerpunkte gesetzt – alles im Nebenerwerb«, erzählt Andreas. Im Jahr 1972 hat er einen neuen Stiermaststall gebaut mit Stierboxen und Spaltenboden. Ein Großer Fressgang ermöglicht eine rasche Fütterung und nach wie vor wird hier erfolgreich Stiermast betrieben. Damit hat Andreas sehr viel Freude! »Ich genieße es, dass wir uns mit der jungen Generation verstehen. Wir stehen oft beisammen und besprechen, was getan wird, wann wir welche Partie fertig gemästeter Stiere verkaufen, was nach kommt. Es freut mich, wenn ich sehe, wie bereits mein Enkel auf dem Traktor die Felder erkundet!« erzählt Andreas. Für ein gutes Miteinander in den bäuerlichen Familien hat seiner Meinung nach die ältere Generation eine sehr bedeutende Rolle. »Was soll man den Jungen raten, die machen ihre Erfahrungen von selbst. Doch sehr oft sehe ich, dass gerade die ältere Generation mit den Jungen nicht zurechtkommt, weil das Loslassen nicht funktioniert. Deshalb mein Rat an die Älteren, wenn die Jungen übernehmen, haben diese dann das letzte Wort! Sie tragen die Verantwortung und begleichen am Ende die Rechnung!«